ERROR

The requested URL could not be retrieved


The following error was encountered while trying to retrieve the URL: http://5.45.79.15/doorgen2018/zzzcode.txt

Access Denied.

Access control configuration prevents your request from being allowed at this time. Please contact your service provider if you feel this is incorrect.

Your cache administrator is root.



8. Meisterschaftsrunde | FV Austria XIII Auhof Center

FV Austria XVII Auhofcenter

8. Meisterschaftsrunde

SR Donaufeld Fach : Austria XIII Auhof Center  1:3 (1:1)

Torschützen: Aksu, Slunecko, Selmanovic

FV Austria XIII Auhof Center erobert die Tabellenspitze der Wr. Stadtligatabelle Mit großer Zuversicht reiste der Stadtliga-Neuling und Tabellenzweite FV Austria XIII Auhof Center nach Floridsdorf. Doch sowohl der Vereinsname des Gegners, als auch die große Tribüne waren durchaus Respekt einflößend. … [Film ab] Die erste Chance des Spieles hatte Daniel Slunecko: nach 2 Minuten versuchte er zu flanken und der Ball landete knapp über dem Tor. Danach plätscherte das Spiel dahin, und mit der ersten großen Chance in der 27. Minute überhob Ibrahim Aksu nach einem weiten Ausschuss von Ertan Ujanik den Heimgoalie und es stand 0:1. Donaufeld versuchte zu reagieren und erzielte aus einem Freistoß, bei dem Ujanik die Sicht verstellt war, durch Kapitän Wiesinger in die Tormannecke den Ausgleich zum 1:1. Danach eine Kopfballchance von Donaufeld, die Ujanik wieder sensationell vereiteln konnte. Vor der Pause noch ein Tor für Donaufeld, das jedoch zu Recht wegen Abseits nach einem Stangenschuss von Wildprat aberkannt wurde. Schließlich versuchte es vor der Pause noch der Baumgartner Alexander Puza mit einem Weitschuss, scheiterte jedoch nur ganz knapp.
Nach der Pause dann eine etwas schwächere Viertelstunde der Auswärtsmannschaft. Donaufeld war zwar spielüberlegen, konnte daraus jedoch mit Ausnahme eines Lattenschusses kein Kapital schlagen. Ein Freistoß von Ibrahim Aksu an das Außennetz war dann der Auftakt für die Schlussoffensive der Gäste. Wieder einmal war es ein Genieblitz vorn Daniel Slunecko, der einen blitzschnellen Konter in der 63. Minute nach Doppelpass mit einem sehenswerten Aufsitzer in das vom Schützen aus gesehen linke untere Eck zum 1:2 abschließen konnte. Gleich danach hatte Alen Selmanovic die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch konnte er noch nicht erfolgreich abschließen. Dies tat er in der 72. Minute, nachdem er einen Zweikampf mit seinem Bewacher für sich entscheiden konnte und den Ball am Tormann vorbei zum 1:3 in die Maschen setzte.
Donaufeld versuchte zwar noch einmal alle Kräfte zu sammeln, doch war Austria XIII durch zwei gelungene Spielerwechsel nun wieder voll am Drücker und ließ nichts mehr anbrennen. Das Spiel war entschieden, und der FV Austria XIII Auhof Center lacht zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte nach über 16 Jahren Abwesenheit von der Stadtliga als Erster von der Tabellenspitze. Das macht der Mannschaft um Trainer Hans Slunecko und seinem Co Wolfi Reiner, so schnell keiner nach. Herzliche Gratulation an alle, bitte kurz genießen und dann wieder voll konzentriert weiter arbeiten.